Weitere sexuell übertragbare Krankheiten

Kondylome, auch bekannt als Genitalwarzen, werden zu den sexuell übertragbaren Infektionen gezählt und sind die vielleicht bekannteste Krankheit der Welt. Allerdings gibt es viele weitere Arten sexuell übertragbarer Krankheiten. Nachstehend können Sie mehr über andere sexuell übertragbare Krankheiten und Infektionen herausfinden.

Genitalherpes
Genitalherpes ist eine Herpesart. Ähnlich wie Genitalwarzen wird Genitalherpes durch ein Virus verursacht und ist eine sehr häufige sexuell übertragbare Krankheit. Schätzungsweise ca. 25 Prozent der deutschen Bevölkerung sind mit Genitalherpes angesteckt. Ein großer Teil aller Träger weist keine Symptome auf, kann aber dennoch andere Personen anstecken. Ca. ein Viertel aller Träger zeigt Symptome, was bedeutet, dass eine große Anzahl an Personen nichts von ihrer Infektion weiß. Genitalherpes kann unter anderem mit Aciclovir und Valtrex behandlet werden.

Genitalherpes und Genitalwarzen verursachen ähnliche Symptome. Genitalherpes verursacht Bläschen die wie Genitalwarzen aussehen können. Herpes unterscheidet sich von Genitalwarzen dahingehend, dass es zusätzliche Symptome wie Juckreiz und ein brennendes Gefühl oder leichtes Fieber verursacht. Die Ausbrüche können sich zu nässenden offenen Stellen entwickeln, die rot werden können.
Abgesehen von viralen Infektionen gibt es auch einige sexuell übertragbare Krankheiten, die durch Bakterien verursacht werden. Einige der bekanntesten Krankheiten dieser Art sind Chlamydien, Gonorrhö und Syphilis. Eine weniger bekannte Krankheit sind Mykoplasmen.
Chlamydien sind am verbreitetsten. Die Krankheit kann als bakterielle Infektion beschrieben werden und wird durch sexuellen Kontakt über die Schleimhäute übertragen. Die Symptome können leicht erkannt werden.

Bei Frauen sind die häufigsten Symptome:

  • Blutiger vaginaler Ausfluss und Schmerzen im Unterleib
  • Vermehrt starker Ausfluss
  • Juckreiz und Brennen im Intimbereich
  • Brennendes oder schmerzhaftes Urinieren

Männer leiden gewöhnlich an einem oder mehreren der folgenden Symptome:

  • Schmerzen im Skrotum
  • Harnröhrenausfluss
  • Brennen im Intimbereich
  • Schmerzhaftes Urinieren