Infektionsrisiko

Wie hoch ist das Infektionsrisiko und wie stecken Sie sich mit Kondylomen an? Die einfache Antwort ist, dass Genitalwarzen über Hautkontakt übertragen werden. Allerdings gibt es einige Faktoren, die in Betracht gezogen werden müssen und die Antwort komplizierter machen.

Infektion über direkten oder indirekten Kontakt
Kondylome werden durch Kontakt mit Hautbereichen übertragen, die mit Kondylomen verursachenden HPV Stämmen infiziert sind. Das Virus befällt vor allem Bereiche auf und um den Genitalbereich herum und in manchen Fällen um den Anus herum, weshalb Sexualkontakt die häufigste Ursache einer Übertragung ist. Nicht jeder Kontakt führt zu einer Infektion und es treten nicht immer Symptome nach einer Infektion auf. Indirekter Kontakt kann in manchen Fällen zu einer Infektion führen, aber das Risiko ist viel geringer als bei direktem Kontakt. Das höchste Risiko einer Übertragung besteht bei indirektem Kontakt bei Berührung von Unterwäsche oder Handtüchern.

Hohes Infektionsrisiko
Das Infektionsrisiko ist je nach Person unterschiedlich. Da Kondylome durch ein Virus verursacht werden, hängt das Infektionsrisiko großteils von der Stärke Ihres Immunsystems ab. Wenn Ihr Immunsystem schwach ist, ist das Infektionsrisiko hoch und manche Personen können eine schwächer ausgeprägte Resistenz gegen Kondylome haben. Allerdings sind die HPV Stämme generell stärker als andere Warzen-Viren, weshalb das Infektionsrisiko als hoch angesehen wird. Üblicherweise wird geschätzt, dass das Infektionsrisiko bei einem Haut zu Haut Kontakt zwischen 70 und 90 Prozent liegt.

Symptome nach Infektion
Das Kondylome Virus ist heimtückisch, da es nicht immer Symptome verursacht. Nicht alle Träger der Infektion entwickeln sichtbare Symptome, können aber dennoch die Infektion auf andere Personen übertragen. Das führt zu einer großen Zahl an Trägern, die sich dem Risiko einer Übertragung auf andere Personen nicht bewusst sind. Schätzungsweise ist die Zahl der symptomfreien Träger genauso groß wie die Zahl der Personen mit sichtbaren Symptomen.

Kondylome, auch als Genitalwarzen bekannt, sind eine der häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Allerdings führen sie selten zu ernsthaften Problemen, sondern ausschließlich zu kosmetischen Unschönheiten. Die Infektion klingt im Allgemeinen von alleine ab, was aber eine gewisse Zeit dauern kann. Normalerweise dauert es über ein Jahr, bis der Körper vollständig genesen ist.