9 Tipps gegen Feigwarzen

Kondylome können Unannehmlichkeiten und kosmetische Schönheitsfehler verursachen und Ihre sexuellen Beziehungen verkomplizieren, aber es gibt viele gute Wege, wie die Krankheit behandelt werden kann. Abgesehen von einer Behandlung mit rezeptfreien Arzneimitteln, können wirksame verschreibungspflichtige Medikamente wie Condyline gegen Genitalwarzen eingesetzt werden.

9 nützliche Tipps bei Anzeichen von Kondylomen

1. Wenn Sie Warzen ähnliche Veränderungen auf oder rund um den Genitalbereich entdecken, die auch nach einer Woche nicht verschwunden sind, wenden Sie sich an einen Arzt, um einen möglichen Befall durch Kondylome abzuklären!

2. Verwenden Sie den richtigen Schutz, wenn Sie Geschlechtsverkehr haben, nur ein Kondom ist als Schutz geeignet. Sie sollten wissen, dass Kondome dennoch nur einen schwachen Schutz gegen Kondylome bieten, da auch Warzen außerhalb des Hautbereiches auftreten können, der durch ein Kondom abgedeckt ist.

2. Wenn Sie sichergehen möchten, die Krankheit nicht auf andere Personen zu übertragen, sollten Sie Geschlechtsverkehr während der Zeit der Infektion vermeiden. Leider geht eine Infektion mit Kondylomen normalerweise erst nach ein bis zwei Jahren zurück.

4. Probieren Sie rezeptfreie Behandlungen gegen Warzen (Zymaderm, Naturasil und andere). Die Medikamente helfen einigen Personen dabei, ihre Genitalwarzen schneller loszuwerden.

5. Achten Sie darauf, Ihr Handtuch nicht an andere weiterzugeben, um eine Ansteckung mit der Krankheit zu verhindern.

6. Wenn die Situation hoffnungslos erscheint, vergessen Sie nicht, dass die Infektion verschwinden wird! Ca. 80 Prozent aller infizierter Personen sind innerhalb von ein bis zwei Jahren nach dem Auftreten der ersten Warze vollständig geheilt. Selbst eine chronische Infektion mit Kondylomen, die fünf bis sechs Jahre andauern kann, verschwindet einmal.

7. Wenn Sie ein-oder zweimal im Jahr ein paar vereinzelte Warzen haben, gehen Sie zu einem Arzt (Urologe, Gynäkologe), um die Warzen zu entfernen. Eine Kryotherapie (Einfrieren) ist heutzutage die gebräuchlichste Methode und wird unter Betäubung durchgeführt. Denken Sie daran, dass Sie andere auch dann infizieren können, wenn Sie keine sichtbaren Warzen haben.

8. Wenn Sie schwanger sind und eine Infektion mit Kondylomen haben, müssen Sie wissen, dass Sie die Infektion bei der Geburt auf das Kind übertragen können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie dies Ihr Kind beeinflusst werden könnte.

9. Vergessen Sie nicht, dass Kondylome niemals tödlich sein können. Die Infektion bringt kosmetische Unschönheiten mit sich und erschwert den Geschlechtsverkehr, aber das ist auch alles, was die Krankheit eine begrenzten Zeit verursacht.